Schuh-Verkauf beginnt um 12 Uhr

Die Vorbereitungen für den „Pink Schuh Day“ sind weitgehend abgeschlossen, jetzt kann der Verkauf der kunstvoll dekorierten Schuhe starten. Beim Weseler Stadtjubiläum zum 777. Geburtstag am Sonntag, 1. Juli, stellt sich auch der Verein „Aktion B – Brustgesundheit am Niederrhein“ mit seinem neuesten Projekt vor. Nach dem Gottesdienst und der offiziellen Eröffnung beginnen wir um 12 Uhr auf dem Großen Markt mit dem Verkauf der von vielen Frauen gestalteten pinkfarbenen Schuhe. Zum Preis von 7,77 Euro sollen möglichst viele der insgesamt 777 Schuhe für den guten Zweck an die Frau (natürlich gerne auch an den Mann) gebracht werden. Besonders außergewöhnliche Exemplare werden zu einem Extrapreis angeboten.

Unser Reinerlös geht an das Projekt „Zeit der Maulbeeren“ der Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan, die alleinerziehenden und finanziell bedürftigen Frauen nach einer Brustkrebserkrankung eine dreiwöchige kostenfreie Auszeit in ihrem Haus ermöglicht.

Ab 15 Uhr präsentiert sich „Aktion B“ dann auch auf der Bühne vor dem Willibrordi-Dom. Nach dem Grußwort von Bürgermeisterin Ulrike Westkamp stellt Vorsitzende Dr. Daniela Rezek den Verein und sein Anliegen vor. Im Anschluss daran hat Renan Demirkan das Wort und wird dem Publikum von „Zeit der Maulbeeren“ berichten. Ihrem Auftritt folgt die Versteigerung von Schuhen, die prominente Frauen für den „Pink Schuh Day“ gestaltet bzw. signiert haben: Renan Demirkan, Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Kabarettistin und Autorin Nicole Staudinger, Künstlerin Anita Kühn.

Am Ende der Veranstaltung (18 Uhr) hoffen wir darauf, möglichst viele pinkfarbene Kunstwerke verkauft zu haben.

Dekorieren in gemütlicher Runde

Zum dritten und letzten Mal hatte „Aktion B“ zum Gestalten pinkfarbener Schuhe eingeladen – und dafür einen besonderen Ort gefunden. Dank Mitgliedsfrau Beate Schmitz fand das alles in ihrem Garten und ihrer Scheune in Brünen-Havelich statt.

Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen konnten sich die Frauen aussuchen, ob sie lieber Schuhe in der Scheune oder unter  Schatten spendenden Bäumen dekorieren wollten. Gut gelaunt ging’s dann  ans Werk. Für die Frauen, die zum ersten Mal an unserer Gestaltungsaktion teilnahmen, gab’s Tipps von denen, die bereits bei den beiden vorherigen Terminen dabei waren. Eifrig und äußerst kreativ wurde gewerkelt, so dass schon nach kurzer Zeit aus vielen lackierten Schuhen kleine Schönheiten geworden waren.

In Beates Garten konnten die 20 Frauen schließlich eine Pause bei Kaffee, Kuchen und frischen Erdbeeren einlegen, bevor es zum Endspurt noch einmal zum Dekorieren zurück in die Scheune ging. 160 außergewöhnlich gestaltete Schuhe galt es am Ende des Nachmittags zu bewundern.

Vielen Dank an alle Frauen für die tatkräftige Unterstützung! Jetzt hoffen wir, dass zu unserem “Pink Schuh Day“ am 1. Juli viele, viele Besucherinnen und Besucher nach Wesel kommen und Schuhe für den guten Zweck kaufen werden.